Shang-Chi ist anscheinend noch cooler, wenn Sie Mandarin sprechen

Shang-Chi ist anscheinend noch cooler, wenn Sie Mandarin sprechen

Nachrichten Shang-Chi ist anscheinend noch cooler, wenn Sie Mandarin sprechen

Shang-Chi ist der seltene Hollywood-Film mit großem Budget, der eine andere Sprache als Englisch verwendet. Ein Großteil der Dialoge des Films ist auf Mandarin-Chinesisch.

Foto: Marvel

Dieser Artikel enthält große Spoiler für Shang-Chi und die Legende der Zehn Ringe.

Shang-Chi und die Legende der Zehn Ringe, das neueste in Marvels Superhelden-Franchise mit großem Budget, kommt offiziell in die Kinos und die Leute lieben es. Und was ist nicht zu lieben? Es macht Spaß, ist lustig, enthält einige der besten Kampfszenen in der MCU-Geschichte und stellt einen großen Schritt nach vorne für die asiatische und asiatisch-amerikanische Repräsentation in Hollywood dar. Während die Hauptsprache von Shang-Chi Englisch ist, wird ein guter Teil der Dialoge des Films auf Mandarin-Chinesisch gesprochen, das dann in englische Untertitel für Zuschauer übersetzt wird, die kein Mandarin sprechen. Wie bei allen Übersetzungen gehen dabei einige kulturelle Nuancen verloren – und MCU-Fans sind zu Reddit gegangen, um zu klären, was einige dieser kulturellen Nuancen für uns Nicht-Mandarin-Sprecher sind.

„Als asiatischer (taiwanesischer) Australier ist es so offensichtlich, dass der Film durch die Linse derjenigen geschrieben wurde, die die asiatische Kultur sehr lieben und die asiatische Erfahrung miterlebt haben“, schrieb kabutocat auf Reddit und begann damit eine faszinierende Diskussion über die englischsprachigen Übersetzungen des Mandarin-Dialogs im Film. „Die chinesischen Zeilen sind so gut geschrieben, dass die englischen Untertitel oft die Nuancen hinter jeder Zeile nicht vermitteln konnten.“

Der Reddit-Nutzer IAmIcePho3nix gab dafür ein konkretes Beispiel: Als Wenwu von Tony Leung mit seinem Handlanger der Zehn Ringe zum ersten Mal in Ta Lo ankommt, wird er von den Leuten empfangen, die das Dunkle Tor bewachen, darunter Michelle Yeohs Ying Nan und Guang Bo, gespielt von einem Kriegsveteranen Kunstschauspieler Yuen Wah. Als Guang Bo versucht, Wenwu davon zu überzeugen, dass seine Mission idiotisch und er der Schlimmste ist, schießt Wenwu mit diesem Einzeiler zurück: „Ich habe zehn Ihrer Leben gelebt, junger Mann.“ Das sagen zumindest die englischsprachigen Untertitel, sagte er. Laut Mandarin-Sprechern wäre eine engere Übersetzung: „Ich habe mehr Salz geschmeckt, als du Reis hast.“ Was so viel cooler ist.

Außerdem lesen  Don't Look Up Review: Eine All-Star-Apokalypse in Adam McKays Satire

Ein weiteres Beispiel für einige der kulturellen Nuancen, die bei der Übersetzung verloren gehen, ist eine Szene zwischen Yeohs Ying Nan und Shang-Chi (Simu Liu), die kurz nach seiner Ankunft in Ta Lo spielt. Darin sagt Nan zu Shang-Chi: „Ich bin stolz auf dich.“ (Laut den englischsprachigen Untertiteln.) Aber laut Reddit wäre die wörtliche Übersetzung näher an „Du bist Mamas Stolz“. Während dies selbst für diejenigen, die den chinesischen kulturellen Kontext des Satzes nicht verstehen, emotional etwas härter ist, führt Reddit-Benutzer yawnandshrug aus: „Es ist mehr als nur zu sagen, dass seine Mutter stolz auf ihn wäre, es gibt Konnotationen wie ‚Du bist der Stolz und Freude auf das Leben deiner Mutter“ und solche kulturellen Dinge werden einfach nicht gesagt, es sei denn, du bist wirklich nah dran/meinst es wirklich ernst. Es ist im Grunde eine Kurzform dafür, dass Shang-Chis Tante ihn vergöttert.“

Eine der emotional bewegendsten Szenen im gesamten Film ist, als Wenwu einen jungen Shang-Chi mitbringt, um die Männer zu töten, die Ying Li getötet haben. Der kleine Shang-Chi muss zusehen, wie Wenwu sie alle abschlachtet. Nach dem Blutbad kniet er sich neben seinen Sohn, erwähnt, dass es andere gibt, die für Ying Lis Tod verantwortlich sind, und fragt (mit englischen Untertiteln): „Wirst du mir helfen?“ Die Übersetzung lässt das „baba“, eine informelle Art, „Vater“ auf Mandarin zu sagen, in der Zeile weg, die übersetzt werden könnte: „Wirst du deinem Vater helfen?“ Wie Reddit-Nutzerin Iris_Sun betont: „Mit ‚dein Papa‘ erkennt Wenwu seine Rolle als Vater und die Position seines Sohnes an. Es gibt ein Maß an Vertrautheit und Freundlichkeit, das Sie wirklich nur mit den Menschen verwenden, die Sie lieben. Shang-chi ist kein Werkzeug, sondern sein Kind. Es gibt auch die kulturelle Implikation, sein Vermächtnis weiterzugeben; wie in, würden Sie mir helfen, indem Sie meine Arbeit lernen, damit Sie sie schließlich übernehmen können.

Außerdem lesen  Wie Dwayne Johnson Black Adam schließlich auf die große Leinwand brachte

Bei der Übersetzung wird immer etwas verloren gehen; Dies ist ein fester Bestandteil des Konsumierens von Geschichten über Sprach- und andere kulturelle Grenzen hinweg, und es ist leicht zu akzeptieren, wenn Sie die Alternative erkennen. Wir haben das Glück, in einer Zeit zu leben, in der fremdsprachige Unterhaltung so zugänglich ist und in der Hollywood-Filme mit großem Budget wie Shang-Chi nicht auf narrative Logik verzichten müssen, bei der ihre Charaktere in ihrer Muttersprache sprechen und/oder die Sprache zugunsten des Sprechens von Englisch.

„Ich kann mit dem Gespräch sprechen, hinter dem die Sprache sprechen sollte, war immer nur in der Logik der Charaktere verwurzelt“, sagte Shang-Chi-Regisseur Destin Daniel Cretton (via Heroic Hollywood) während einer kürzlichen Pressekonferenz. „Und wer würde natürlich welche Sprache sprechen. Und so begann dieses Gespräch im Zimmer des Autors und als dann unsere Schauspieler hereinkamen, war es immer ein Dialog, was das alles sind zweisprachige, dreisprachige, viersprachige Charaktere, die sprechen konnten, was immer Sinn machte. Wir haben also ständig darüber diskutiert, was für die Szene Sinn macht.“

Laut dem oben erwähnten Reddit-Benutzer yawnandshrug (und im ursprünglichen Thread-Beitrag erwähnt), hat Shang-Chi so viele Fälle dieser kulturellen Nuancen, die in der Übersetzung verloren gehen, nicht weil die Übersetzungsauswahl schlecht ist, sondern weil der Dialog in Mandarin-Sprache so gut geschrieben ist: „Das im Film verwendete Mandarin ist sehr authentisch und oft unübersetzbar, ohne den Kontext hinter dem Vokabular zu erklären. Also bin ich bereit, ihnen das zu zeigen, da sie sich die Mühe gemacht haben, die Mandarine gut zu machen.“ Wenn ein Geschichtenerzähler die Wahl zwischen dem Schreiben guter Dialoge und dem Schreiben leicht übersetzbarer Dialoge treffen will, scheint dies die richtige Wahl zu sein.

Außerdem lesen  James Bond Franchise bestätigt Veröffentlichungspläne für den nächsten 007-Film

Waren Sie von der Menge an Mandarin in Shang-Chi überrascht? Sind Sie ein Mandarin-Sprecher, der einige andere interessante Übersetzungsmöglichkeiten gefunden hat? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.