Mark McGrath: „Ich verstehe, warum die Leute mich nicht mögen“

Sugar Ray-Leadsänger Mark McGrath weiß genau, was die meisten Leute über ihn denken. Sie denken, er ist angespült. Sie denken, er ist eine Art Überbleibsel aus den 1990ern, das sich weigert, wegzugehen. Sie denken wahrscheinlich, dass er ein großer Trottel ist. Das Komische ist, dass er nichts davon ablehnt. „Ich habe viele bescheuerte Sachen gemacht“, sagt er dem Rolling Stone. „Ich verstehe, warum die Leute mich nicht besonders mögen.“

Ein Label, das er bestreitet, ist One Hit Wonder. Die Gruppe hatte zwischen 1997 und 2001 vier echte Hits: „Fly“, „Every Morning“, „Someday“ und „When It’s Over“. Er verbrachte den letzten Sommer auf der Summerland-Tour und spielte diese Songs zusammen mit Everclear, Gin Blossoms, Marcy Playground und Lit. Es war eine der ersten Nostalgie-Touren der 1990er Jahre, und McGrath sagt, er plane, für den Rest seines Lebens dabei zu bleiben. Er steht kurz vor einem Auftritt auf einer Kreuzfahrt in den 1990er Jahren und bereitet sich auf die erste jährliche Under the Sun Tour mit Gin Blossoms, Vertical Horizon, Smash Mouth und Fastball vor.

Mark McGrath über die hässliche Wahrheit über Sugar Ray

Rolling Stone setzte sich mit McGrath zu einem offenen Gespräch über sein neues Leben in der Nostalgieszene der 1990er Jahre zusammen. „All diese Bands aus den 1960ern wie Herman’s Hermits sind immer noch da draußen“, sagt er. „Ich vergleiche mein Talent nicht mit Peter Noone, aber die Leute vergleichen uns oft. Er ist 70 Jahre alt und macht es immer noch da draußen. Ich bin so etwas wie der Peter Noone der 1990er. Wenn ich in 30 Jahren immer noch da draußen bin und ‚Fly‘ singe, hatte ich ein verdammt tolles Leben.“

Du warst letzten Sommer mit all diesen anderen Bands aus den Neunzigern auf Tour. Wie ging das?
Es war toll. Der Nostalgiefaktor der Neunziger kommt jetzt irgendwie ins Spiel. Es ist großartig, an dem Punkt zu sein, an dem wir am empfangenden Ende sind. Die Idee war, rauszugehen und eine Show zu spielen, die Hits von oben bis unten waren. Ich meine, buchstäblich, in den ersten fünf Minuten, in denen Sie auf Ihrem Platz sitzen, spielt Marcy Playground „Sex and Candy“. Das ist wohl einer der psychotischsten Hits der Ära. Es war großartig, und es hat mir bewiesen, dass es einen Markt für so etwas gibt. Wir haben das Rad nicht neu erfunden. Jedes Jahrzehnt hat seine Touren. Da sind die Sechziger, die Siebziger, die Achtziger. . . Aber die Neunziger hatte noch niemand gemacht, so Art Alexakis [of Everclear] und ich kam irgendwie zusammen und tat es. Ich freue mich darauf, es wieder zu tun.

Außerdem lesen  Mike D's Endless Summer: Wie der ehemalige Beastie Boy in Malibu neuen Frieden fand

Redakteurfavoriten

Die 200 größten Hip-Hop-Alben aller Zeiten Jeder Song von Harry Styles, Rangliste der 500 größten Songs aller Zeiten

Leider haben Art und ich unterschiedliche Vorstellungen davon, worum es bei der Tour geht. Er macht jetzt sein eigenes Ding und ich habe eine Tour namens Under the Sun zusammengestellt. Es führt eine ähnliche Stimmung aus. Wenn Sie in den Neunzigern einen Hit hatten, können Sie ihn gerne spielen. Ich sehe Naughty by Nature genauso spielen wie En Vogue und die Gin Blossoms. Die Neunziger waren so etwas wie das Lollapalooza-Zeitalter, in dem die Leute Musikgenres einfach beiseite warf. Die Leute sagten: „Ich mag die Rollins Band, Nine Inch Nails und die Boredoms.“ Pop hatte eine ähnliche Wirkung. Sugar Ray ist offensichtlich eher poplastig, also sehe ich die Under the Sun Tour so. En Vogue darf gerne spielen. Smash Mouth auch. Wenn du einen Hit hattest, komm schon.

Das Nostalgie-Timing macht Sinn. Ich meine, die Beach Boys konnten 1970 nicht verhaftet werden und plötzlich, 1974, sind sie wieder in Arenen.
Unbedingt. Die Beach Boys hatten sicherlich die Fülle an Material, um ihre eigene Tour zu untermauern. Wir hatten einige Hits und, Gott segne, einige große Hits. Aber wir hatten nicht die Hysterie, die Britney Spears oder eine Boyband hatten. Wir könnten keine große Tour alleine machen, aber in der Zahl liegt die Stärke. Die Gin Blossoms werden heute Abend nicht im Madison Square Garden oder Jones Beach spielen, aber wir alle zusammen spielen gemeinsam unsere Hits, wir können es schaffen.

Ich werde darum herumtanzen müssen, weil ich keine Namen nennen möchte, aber es ist schwer für die Leute zu erkennen, dass sie kein relevanter Aufnahme-Act mehr sind – aber sie haben diese riesigen Hits, auf die die Leute reagieren. Wenn du eine Band bist, kreierst du und spielst live. Ich liebe es immer noch, Musik zu machen, aber ich möchte auf Tour gehen und eine gute Zeit haben und etwas Geld verdienen.

Vielen Bands fällt es sehr schwer, die Tatsache zu akzeptieren, dass sie jetzt einfach Geschöpfe der Vergangenheit sind.
Unbedingt. Es ist etwas, womit du umgehen musst. Wir alle denken, wir sind Rockstars. Ich denke, im Moment könnte ich einen Song schreiben, der die Welt zum Leuchten bringt, und ich kann nicht verstehen, warum nicht jeden Abend 5.000 Menschen kommen, um Sugar Ray zu sehen. Ich meine, ich verstehe. (lacht) Aber du hast immer noch diesen Traum. Das hat dich überhaupt erst auf die Bühne gebracht. Ich liebe es aufzutreten. Wie kann ich also meine Liebe zur Leistung maximieren und gleichzeitig einen anständigen Lebensunterhalt verdienen? In diesem Sinne haben wir uns alle irgendwie gefunden. Und Gott segne, vielleicht kann einer von uns einen weiteren Hit schreiben, auf den die Leute reagieren werden. Onkel Kracker hatte vor ein paar Jahren einen weiteren Hit. Zug sind zurück. Aber es ist schwer, das zu tun, weil Sie von den Leuten so stigmatisiert werden, und das verstehe ich definitiv.

Außerdem lesen  Lernen Sie die Juweliere hinter dem viralen Stirndiamanten von Lil Uzi Vert kennen

Verwandt

Alt-Rock Fest Flannel Nation enträtselt sich nach Everclear, Candlebox Drop Out The Real Yacht Rock: In der verschwenderischen, streng geheimen Welt der privaten Gigs Mark McGrath von Sugar Ray, Sonny Sandoval von POD assistieren in Streichvideos auf Cameo

Ich liebe Billy Corgan und die Smashing Pumpkins, aber wenn jemand sagt, er sei ein Künstler der 1990er, wird er ein wenig sauer.
Es ist fast so, als würde er sein Material aus den Neunzigern verachten. Oceania war eine großartige Platte, aber es ist kein siamesischer Traum. Er hat eine Ära definiert. Sein Vermächtnis ist vorhanden, also warum sollte er davor weglaufen? Brian Wilson wird immer über Pet Sounds sprechen und verdammt, ich wünschte, ich könnte für den Rest meines Lebens über Pet Sounds sprechen.

Jede Band hat ihren Lauf im Rampenlicht. Ich meine, The Who sind eindeutig eine der größten und besten Bands aller Zeiten. Sie hatten etwas mehr als ein Jahrzehnt.
Sicher. Wir können nicht alle U2 sein. Sie sind die Anomalie. Die Stones, wir lieben sie immer noch, aber seien wir ehrlich: Wir sind wegen der Nostalgie da. Das Gleiche gilt für The Who und all diese Bands. U2 hat die Form gebrochen. Sie sind seit 30 Jahren eine Bigband. Ich glaube, das ist noch nie passiert.

Selbst U2 tun nicht das, was sie tun sollten. Wir leben in dieser verrückten Welt, in der es Train viel leichter fällt, Radiohits zu landen als U2.
Sie haben Recht. Wenn U2 einen neuen Song veröffentlicht, gibt es kein „Shut down Hollywood Boulevard for the premiere of the new U2 song by KROQ“ mehr. Sie haben Recht. Aber sie haben es lange getan. . . Es ist fast so, als wären Rockstars Sportler. Sie haben solche Angst, sich zurückzuziehen, denn sobald das Licht aus ist, bist du alleine da. Können Sie mit sich leben, wenn das Licht nicht mehr scheint? Es ist ein erschreckender Vorschlag für Sportler und Musiker.

Mein Erfolg kam spät im Leben. „Fly“ schlug ein, als ich 29 war. Ich wusste schon immer, wie zerbrechlich das Geschäft war. Ich bin Historiker. Ich studiere Musik. Alles, was ich jemals sein wollte, war ein One-Hit-Wonder. Glücklicherweise wurde dieser eine Hit von anderen Hits in den Schatten gestellt. Dass ich 2013 immer noch live Musik machen kann, bedeutet, dass sich meine Träume erfüllt haben.

Außerdem lesen  VMAs Livestream: So sehen Sie sich die MTV Video Music Awards 2022 online an

Herman’s Hermits kann immer noch eine Menge anziehen. Mit ein paar Treffern ist man quasi fürs Leben gerüstet.
Das stimmt. Menschen wollen immer Erinnerungen aufleben lassen. „Ich traf meine Frau und ‚Every Morning‘ lief“ oder „‚Fly‘ war das erste Lied, das mein Kind je gesungen hat.“ Diese Erinnerung kann man sich nicht nehmen. Nennen Sie es Nostalgie. Nennen Sie es, wie Sie wollen. Ich nenne es die Under the Sun-Tour.

Habt ihr irgendwelche Acts für die Tour diesen Sommer bestätigt?
Es wird zusammengestellt, während wir sprechen. Wir haben Gin Blossoms, Smash Mouth, Sugar Ray, Vertical Horizon und meine alten Freunde Fastball werden die Show eröffnen.

Auch hier haben wir alle eine Menge Hits. Sie werden sie von oben bis unten hören, schnelle Wechsel. Wir haben letztes Mal bewiesen, dass das funktioniert. Ich bin bereit, dies für den Rest meines Lebens zu tun.

Erzählen Sie mir von der Kreuzfahrt, die Sie mit einigen dieser Bands machen.
Die Kreuzfahrtleute riefen uns an. Sie hatten großen Erfolg mit diesen Heavy-Metal-Touren. Sie haben gesehen, was wir mit Summerland gemacht haben, und sie sagten: „Was hältst du davon, das für die hohe See zusammenzustellen?“ Ich sagte: „Klingt großartig.“ Alle waren interessiert. Es ist eine dreitägige Verpflichtung. Es ist nicht der Rest deines Lebens.

Fans werden ein interaktives Erlebnis haben. Alle frühstücken mit den Fans. Du spielst Shuffleboard mit Smash Mouth. Rob von den Gin Blossoms könnte eine Akustikgitarre in die Hand nehmen und ein paar Coversongs spielen. Es wird Karaoke und all den kitschigen Spaß geben, der eine Kreuzfahrt so großartig macht.

In Ihrer neuen Rolle als Nostalgiehändler fühlen Sie sich offensichtlich sehr wohl. Warum, denken Sie, weigern sich so viele Ihrer Kollegen zu erkennen, dass sie auf derselben Ebene sind?
Ich denke, sie weigern sich, auf Negativität zu hören. Es ist etwas, was ich mir auch wünschte. Wenn Leute auf Twitter schreien: „Ihr seid scheiße!“ vielleicht saugst du ein wenig. Die Leute sagen: „Niemand wartet auf eine neue Platte von dir, Arschloch.“ Nun, vielleicht ist es niemand! Für mich höre ich auf das Gute und es bringt mich durch die Tage. Aber das Schlechte hat einen Grund.

Du hast kürzlich einige Mitglieder der Band verloren.
Ja. Beide gingen. Hören Sie, 2011 hatten wir nicht das umsatzstärkste Jahr für Sugar Ray. Ein Typ verließ die Band, weil er nicht mehr touren wollte. Ich verstehe das. Der andere Typ hat einen Job bei Aaron Rodgers angenommen, dem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert