Fragen und Antworten: Tyson Ritter

Fragen und Antworten: Tyson Ritter

All-American Rejects-Frontmann Tyson Ritter hat im Grunde keine musikalischen Kenntnisse – abgesehen von begrenzten Kenntnissen über Musicals. Der Einundzwanzigjährige besitzt vier CDs und hat mehr Theaterstücke als Konzerte gesehen, aber er behält irgendwie die Fähigkeit, heute einige der eingängigsten Emo-Pops im Radio zu schreiben. AARs erste Single „Dirty Little Secrets“ aus ihrem zweiten Album „Move Along“ fing Feuer, unterstützt durch ein fantastisches Video, das zwischen Aufnahmen des gemeißelten Sängers und Postkarten wechselt, auf denen Menschen ihre schmutzigsten kleinen Geheimnisse teilen, wie „I pinke in das Waschbecken.“ Ihr neuester Hit „Move Along“ ist ein weiterer MTV-Klassiker, der perfekt auf ihre bevorstehende Arena-Tour mit Fall Out Boy abgestimmt ist, die am 15. März in Albany, New York, beginnt. Das Quartett explodiert auch in Europa, und wir haben bei Ritter auf einem Tourstopp in Amsterdam eingecheckt. „Ich versuche definitiv, etwas Kultur mit meiner Ekelhaftigkeit zu verbinden“, sagt Ritter, der das Van-Gogh-Museum besuchte, anstatt die Waren in einem örtlichen Café zu probieren. „Es ist verrückt! Diese Leute haben Museen an jeder beschissenen Ecke!“

Welches Lied erinnert dich daran, ein Kind zu sein?
Ich werde nie vergessen, wie ich in dem verblichenen türkisblauen Chevy-Pickup meines Vaters fuhr, als ich von den Beschleunigungsrennen zurückkam, und mein Vater ein Lied im Radio hörte und sagte: „Das ist die Scheiße!“ Also schmetterte er es und er pumpte eine Faust in die Luft, und es war Alice in Chains „Hahn“. Das war also ein Highlight. Ich erinnere mich tatsächlich an mehr Songs aus Filmen. Wie der ursprüngliche Willy Wonka – Alter, da gab es mehr Hooks als heute im Pop-Radio.

Außerdem lesen  Meteora

Related Die Top 25 Musik-DVDs, die es wert sind, erneut angesehen zu werden

Blink-182, Offspring, All-American lehnt Shows zum 25-jährigen Jubiläum der Warped Tour ab Keith Richards: The Rolling Stone Interview

Du hast auch Musiktheater gemacht, oder?
Highschool-Musicals, lokales Theater. Geringes Budget. Ich war der Feige Löwe in „Der Zauberer von Oz“. Ich habe Bye Bye Birdie ausprobiert. Ich wurde nicht gecastet. Es war politisch – ich will nicht darüber reden.

Ihr Jungs habt alle AAR-Tattoos. Haben Sie das jemals bereut?
Wir haben alle das gleiche Tattoo auf unserer rechten Brust. Wir haben ein paar Spring-Break-Shows gemacht, und wenn wir nebeneinander am Strand spazieren gingen, sahen wir aus wie eine Studentenverbindung. Die Leute sagten: „Wow, Alpha Zeta Beta!“ Ich dachte: „Du musst mich scheißen!“ Das ist das Letzte, was ich wollte, dass die Leute denken. Ich habe also eine Steckdose an meinem Ellbogen, die ich an mein AAR anschließe.

Haben Sie und Ihre heiße Model-Freundin ein Lied?
Nein, wir haben „unseren Song“ nicht. [Yells] „Liebling, haben wir ein Lied? … Was war das? OK du hast recht.“ Scheiße, du hast mich gerade in Schwierigkeiten gebracht. Ich wusste, dass wir etwas hatten. Es ist „Fools Rush In“, Elvis Presley. Klischee? Ich glaube nicht.

Was ist dein liebstes schmutziges kleines Geheimnis im Video?
Die Kranken. Wie „Ich liebe nur zwei meiner drei Kinder.“ Der ist so verkorkst! Und „Ich hatte (dreimal) schwulen Sex im Gemeindecamp.“ Das hat jemand geschrieben, wofür er sich schämte. Ich denke nicht, dass du dich dafür schämen solltest. Das war also unser kleines Stück Brokeback Mountain.

Außerdem lesen  Als Jimmy Page mit den Yardbirds debütierte und Steely Dan sich trennte

Dir wird zugeschrieben, Theremin in deinem Song „Stab My Back“ gespielt zu haben. Wie ist das passiert?
Wenn wir Gitarren-Overdubs machen, mache ich keinen Scheiß. Also war ich total gelangweilt und unser Produzent sagte: „Denk dir etwas Verrücktes für die Solosektion aus.“ Ich sagte: „Was ist das für ein verrücktes Ding auf ‚Good Vibrations‘?“ Er sagt: „Theremin. Man kann sie nicht kaufen, man muss sie bauen.“ Also kaufte er mir den Bausatz und ich lötete ihn, baute ihn zusammen. Es war wie Pfadfinder, aber mit Strom.

Gibt es einen Musiker, mit dem du gerne Gras rauchst?
So einen Musiker gab es noch nie, aber es gibt Musiker, mit denen ich gerne trinke. Die Band Limbeck – sie sind knallharte Trinker. Du hast keine Ahnung, über welches Reich der Trunkenheit diese Band regiert. Ich bin jetzt ganz im Geschäft. Ich trinke erst nach der Show. Früher war ich schlecht, habe eine Flasche Wein für mich. Das würde mich aufregen, denn ich bin ein kleiner Kerl – mit großen Träumen.

Früher wogst du mehr als 200 Pfund. Wie hast du es verloren?
Ich bin viel gelaufen, Mann.

Hattest du Trainingsmusik?
Nein, da habe ich viel geschrieben. Ich bin jeden Tag fünf Meilen gelaufen. Damit habe ich die erste Platte geschrieben. Ich würde zu Nick rennen [AAR guitarist Nick Wheeler] und sagen Sie: „Hier ist, woran ich beim Laufen gedacht habe.“

Was ist das Dümmste, was du je bei einem Groupie gesehen hast?
Das Dümmste ist, wenn Fans so nervös werden, dass sie dich wie Scheiße behandeln. Ich bin so fasziniert davon. Ich werde sagen: „Hat dir die Show gefallen?“ und sie werden sagen: „Eh.“ Sie glauben, dass dich alle anbeten, also werden sie den gegenteiligen Ansatz wählen. Am Ende sind sie sauer, dass sie so gehandelt haben, wie sie es getan haben, und es bricht mir das Herz.

Außerdem lesen  Das neue Buch von Shane MacGowan dokumentiert das Trinken, Betäuben, Kämpfen und die Brillanz von Pogues Singer

Was ist die beste Show, die du je gesehen hast?
Weißt du, was scheiße ist? Abgesehen davon, dass ich Musicals gespielt und gesehen habe, habe ich in meinem Leben vier Shows gesehen. Mein erster war Bad Religion. Das war großartig. Und mein zweites – ich habe draußen zugehört, weil ich keine Tickets hatte – war Third Eye Blind. Ich habe Velvet Revolver gesehen. Das war der Hammer. Und ich sah Camp Freddy – Jerry Cantrell kam heraus und spielte „Man in the Box“. Ich bin überhaupt kein Musik-Snob.

Keine Scheiße.
Es gibt ungefähr vier Platten, die ich besitze. Ich habe meine Neil Diamond Hot August Night, Pet Sounds, The Best of Rodgers und Hammerstein und Rod Stewarts größte Hits.

Hast du einen Lieblingssong auf Pet Sounds?
Wahrscheinlich „Good Vibrations“.

Alter, das ist nicht auf Pet Sounds.
Verdammt! Dann weiß ich es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert